Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.01.2007, Seite 12 / Feuilleton

Problem James Brown

Der zu Weihnachten gestorbene Soulsänger James Brown ist immer noch nicht beerdigt. Die Familie sei uneins darüber, wo und wie Brown bestattet werden solle, teilte sein Anwalt Buddy Dallas am Freitag mit. Seine Leiche befinde sich in einem gekühlten Raum in seinem Haus in Beach Island im US-Bundesstaat South Carolina. Der »Godfather of Soul« war am 25. Dezember im Alter von 73 Jahren nach einer Lungenentzündung an Herzversagen gestorben. Am 1. Januar hatten Tausende Menschen in seiner Heimatstadt Augusta am offenen Sarg Abschied genommen. Drei Tage zuvor war er bereits im berühmten Apollo-Theater in New York aufgebahrt gewesen.

(AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton