Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.01.2007, Seite 12 / Feuilleton

Hitler nebenbei

Der lustigste, musikalischste und klügste deutsche Komiker Helge Schneider hat die Rolle des Adolf Hitler in dem demnächst anlaufenden Film von Dani Levy »Mein Führer« nur nebenbei gespielt. Er sehe das als Hobby, denn er sei ja kein Schauspieler, sagte Schneider der Welt (Freitagausgabe). »Ich muß jetzt nicht von Hollywood entdeckt werden. Weil ich Musiker bin. Weil ich immer mein Käsebrot spiele und Katzeklo.« Allerdings hätte er Hitler anders dargestellt, als es Drehbuch und Regisseur verlangten. »Da bin ich nur der Darsteller, der den Text abnudelt. Alles andere, wo nicht gesprochen wird, das bin ich«, erläuterte Schneider seine Haltung.

(ddp/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton