Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 04.01.2007, Seite 2 / Ausland

Todesstrafe: Ban Ki Moon mißachtet UN-Charta

New York. Mit seinen Äußerungen zur Todesstrafe hat der neue UN-Generalsekretär Ban Ki Moon gleich an seinem ersten Arbeitstag eine Kontroverse ausgelöst. Der Südkoreaner erklärte am Dienstag in New York, der frühere irakische Präsident habe sich schwerer Verbrechen schuldig gemacht. Es stehe jedem Land frei, über Exekutionen zu entscheiden. Die Deklaration der Menschenrechte, die 1948 von der UNO verabschiedet wurde, betont das Recht eines jeden Menschen auf Leben. Ban erwähnte diese Deklaration am Dienstag nicht.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo