jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 22.12.2006, Seite 12 / Feuilleton

Spitzenkräfte I

Michael Ebert und Timm Klotzek sind jetzt nicht mehr nur die Chefredakteure eines Magazins für Überanpasser namens Neon (erscheint im Verlag G + J). Eine mit 45 Mitgliedern überbesetzte Jury des MediumMagazins hat die beiden zu »Journalisten des Jahres« gewählt. »Die Zeitschrift Neon hat Kultstatus in der iPod-Generation der 20- bis 35jährigen«, hieß es zur Begründung, »weil sie zugleich Gefühl und Verstand anspricht«. Die Themen des Blattes haben es tatsächlich in sich: »Schlagfertig im Job« zum Beispiel. Oder: »Wie frei sind wir wirklich?« Ja, wie frei seid ihr denn? Erster »Journalist des Jahres« dieser Sorte wurde 2004 übrigens Frank Schirrmacher, FAZ-Herausgeber und Mitbegründer der Angstkultur. Zur »Redaktion des Jahres 2006« ist die Süddeutsche auserkoren worden. Insgesamt gab es 101 Kategorien. Nämlich 100 und dann noch den »Politikjournalisten des Jahres«. Frank Plasberg vom WDR ist es geworden.

(ots/jW)

Mehr aus: Feuilleton