Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 30.10.2006, Seite 5 / Inland

Uran wird nach Rußland geflogen

Berlin. In Deutschland soll es voraussichtlich noch in diesem Jahr zu einem außergewöhnlichen Atommülltransport per Flugzeug kommen: Etwa 200 Kilogramm hoch angereichertes Uran sollen vom ehemaligen DDR-Kernforschungszentrum Rossendorf bei Dresden nach Rußland geschafft werden, wie ein Sprecher des Bundesumweltministeriums am Wochenende in Berlin sagte. Das nicht waffenfähige Uran werde zur Verarbeitung nach Rußland gebracht. Laut Berliner Zeitung vom Samstag soll der Transport am 1. Dezember erfolgen.

(AFP/jW)