Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Gegründet 1947 Sa. / So., 30. / 31. Mai 2020, Nr. 125
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan«« Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Der Schwarze Kanal: »Sender Jerewan««
Aus: Ausgabe vom 28.10.2006, Seite 16 / Aktion

»Themenseiten liefern gute Hinter­grundinformationen!«

Umsteiger/in der Woche (2)
Interview: Carolin Teuber

Frau Vroni Bauriedl (65) aus Berlin hat sich nach dem dreiwöchigen Probeabonnement für ein Sozialabonnement entschieden


Wie haben Sie zur jungen Welt gefunden?

Ich kannte die junge Welt bereits. Durch einen Hinweis in der Zeitung Freitag bin ich wieder auf sie aufmerksam geworden. Ich finde die junge Welt so super, daß ich mein Probeabo sofort verlängert habe.

Was war der Anstoß für Ihre Entscheidung?

Ich bin Politologin, zwar im Ruhestand, aber trotzdem interessieren mich noch immer die politischen Ereignisse. Mir gefallen ganz besonders die Themenseiten der jungen Welt, auf die ich mich immer sehr freue, da dort Hintergrundinformationen gegeben werden, die mir die Mainstream-Zeitungen nicht liefern.

Was schätzen Sie besonders an der jungen Welt? Haben Sie Verbesserungsvorschläge?

Wie bereits gesagt, begeistern mich immer sehr die Themenseiten, wie in letzter Zeit die über den Nahen Osten, Iran oder die Linkspartei. Negatives ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Wenn das einmal der Fall ist, sage ich Ihnen Bescheid.

Interview: Carolin Teuber

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Aktion