Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 28.09.2006, Seite 6 / Ausland

Gyurcsany entschuldigt sich

Budapest. Nach den heftigen Protesten in Ungarn hat sich Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany dafür entschuldigt, seine Landsleute über die schlechte Wirtschaftslage belogen zu haben. »Wir dachten, der Mut, Dinge zu tun, sei wichtiger als die Notwendigkeit, darüber zu sprechen«, sagte Gyurcsany am Mittwoch bei einer Kabinettssitzung, bei der auch Journalisten anwesend waren. »Ich dachte nicht, daß die Menschen – unsere Wähler – so direkte Worte schätzen würden«, fügte er hinzu.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo