junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 18. / 19. Mai 2024, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2751 GenossInnen herausgegeben
junge Welt: Jetzt am Kiosk! junge Welt: Jetzt am Kiosk!
junge Welt: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 01.09.2006, Seite 1 / Titel

Egeland: »Gaza ist eine Zeitbombe«

New York/Gaza. Der UN-Koordinator für Hilfseinsätze, Jan Egeland (Foto), hat Israel indirekt wegen der Lage im Gazastreifen kritisiert. »Gaza ist eine Zeitbombe«, sagte er am Mittwoch (Ortszeit) in New York. »Man kann nicht ein Gebiet abriegeln, das größer ist als Stockholm und 1,4 Millionen Einwohner hat, darunter 800000 Minderjährige, und dann jeden Tag Hunderte Granaten abfeuern.« Die Lage in der palästinensischen Stadt sei »absolut unhaltbar«. Es drohe eine »soziale Explosion«. Er hoffe, daß die internationale Gemeinschaft nicht nur mehr Geld für die palästinensischen Autonomiegebiete bereitstelle, sondern auch auf die »vollständige diplomatische Unterstützung« für einen Waffenstillstand, wie er auch für den Libanon erreicht worden sei, sagte Egeland weiter. Bislang habe die UNO erst 40 Prozent der 305 Millionen Euro Hilfsgelder für Projekte in den Palästinensergebieten erhalten. Seit Beginn der israelischen Offensive im Gazastreifen am 28. Juni kamen bereits über 200 Palästinenser ums Leben.

(AFP/jW)

Mehr aus: Titel