75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 24.08.2006, Seite 1 / Ausland

Kabinett verschiebt Nahost-Entscheidung

Ein möglicher Libanon-Einsatz der Bundeswehr wird kaum vor Mitte September anlaufen
Ein Termin für eine Kabinettsentscheidung sei derzeit noch nicht absehbar, sagte Vizeregierungssprecher Thomas Steg am Mittwoch in Berlin. Aus Unionskreisen hieß es, das Thema sei von der für den 29. August geplanten Kabinettsitzung wieder abgesetzt worden. Für die Bundesregierung ist laut Steg klar, daß es keine Kabinettsentscheidung ohne robuste Einsatzregeln und Operationsplan geben kann. Deutschland hat sich bereit erklärt, für die UN-Mission UNIFIL einen »kompletten« Marineverband zur Überwachung der libanesischen Seegrenze bereitzustellen. Nach bisher bekanntgewordenen Einsatzregeln soll es der Bundeswehr erlaubt sein, zur Durchsetzung der UN-Resolution auch fremde Schiffe aufzubringen. (ddp/jW)

Mehr aus: Ausland