75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.08.2006, Seite 1 / Ausland

Fidel Castro läßt seine Ämter ruhen

Havanna. Wegen einer schweren Erkrankung läßt der kubanische Staats- und Parteichef Fidel Castro seine Ämter vorerst ruhen: Er übertrug seine Machtbefugnisse kommissarisch auf seinen Bruder Raul, seinen designierten Nachfolger. In einem am Montag abend im Fernsehen veröffentlichten Brief teilte Fidel Castro seinen Landsleuten mit, er habe sich wegen Magen-Darmblutungen »einem komplizierten chirurgischen Eingriff« unterziehen müssen. Viele Menschen in Havanna reagierten betroffen, Exilkubaner in Miami veranstalteten spontane Freudenfeiern.

»Die Operation zwingt mich, mehrere Wochen zu ruhen«, hieß es in dem Schreiben, das von Castros Sekretär Carlos Valenciaga verlesen wurde. Darin bat der Staatschef, der am 13. August 80 Jahre alt wird, die Feiern zu seinem Geburtstag auf den 2. Dezember zu verschieben, dem 50. Jahrestag der Gründung der Revolutionären Streitkräfte.

(AP/jW)

Mehr aus: Ausland