75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. Juli 2024, Nr. 161
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 10.07.2006, Seite 1 / Ausland

Konferenz fordert Abzug der Irak-Besatzer

Bagdad/Teheran. Bei einem Massaker in einem sunnitischen Stadtviertel von Bagdad sind am Sonntag mindestens 42 Menschen getötet worden. Die Angreifer errichteten nach Angaben der Sicherheitskräfte im westlichen Stadtteil Dschihad eine Straßensperre, an der sie Autofahrer zum Aussteigen zwangen und niederschossen.

Der Iran forderte mit Nachdruck einen Zeitplan für den Rückzug der ausländischen Truppen aus dem Irak. Im Nachbarland seien durch die ausländische Truppenpräsenz »irreparable Schäden« angerichtet worden, sagte der iranische Außenminister Mottaki auf einer Konferenz über regionale Sicherheit am Wochenende in Teheran. Nun müßten die ausländischen Truppen »schnellstmöglich« abgezogen werden, forderte er. Ein Beschluß in diesem Sinne wurde bei der Konferenz gefaßt, an der die Außenminister von Saudi-Arabien, Syrien, Jordanien, Kuwait, Ägpyten und der Türkei teilnahmen.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland