1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 10.06.2006, Seite 6 / Ausland

Untersuchung gegen Premier Alkatiri?

Sydney. Als Reaktion auf die zunehmenden Vorwürfe, der osttimorische Regierungschef Mari Alkatiri habe Todesschwadrone auf seine politischen Gegner angesetzt, hat Außenminister José Ramos-Horta die rasche Einsetzung einer Untersuchungskommission gefordert. Präsident Xanana Gusmao müsse die Untersuchung auf den Weg bringen, sagte Ramos-Horta am Freitag dem australischen Fernsehsender ABC. Um die Unabhängigkeit der Ermittlungen zu gewährleisten, müßten entweder ausländische Botschaften oder die Vereinten Nationen eingeschaltet werden. Zugleich betonte Ramos-Horta, bis zum Beweis des Gegenteils müsse auch für Alkatiri die Un-schuldsvermutung gelten. Er persönlich könne sich kaum vorstellen, daß der Ministerpräsident Zivilisten bewaffnet und ihnen Mordaufträge erteilt habe.

(AFP/jW)