3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 03. / 4. Juni 2023, Nr. 127
Die junge Welt wird von 2709 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 09.05.2006, Seite 4 / Inland

Rentmeister aus dem Amt gemobbt

Oranienburg/Potsdam. Der Generalsekretär des Internationalen Sachsenhausen-Komitees, Hans Rentmeister, ist von seinem Amt zurückgetreten, nachdem ihm am Wochenende die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten die Zusammenarbeit aufgekündigt hatte. Anlaß war eine offenbar vom Leiter der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, stammende Information, der Sohn eines früheren KZ-Häftlings sei seit den 60er Jahren Mitarbeiter des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit gewesen.

Rentmeister war politisch angeeckt, als er sich am 23.April in einer Feierstunde im ehemaligen KZ gegen den brandenburgischen Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) verwahrte. Der hatte in einer Ansprache auch der Faschisten gedenken wollen, die die sowjetischen Truppen nach der Befreiung im ehemaligen KZ interniert hatten.(ddp/jW)

Mehr aus: Inland