Gegründet 1947 Mittwoch, 17. Juli 2019, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.04.2006, Seite 2 / Ausland

Haftbefehl gegen Hyundai-Chef erlassen

Seoul. Gegen den Vorstandsvorsitzenden des südkoreanischen Automobilkonzerns Hyundai Motor ist Haftbefehl erlassen worden. Die Anschuldigungen gegen Hyundai-Chef Chung Mong Koo seien gravierend, erklärte der zuständige Richter Lee Jong Seok am Freitag in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul. Hyundai Motor soll Geld unterschlagen und mindestens zwei Lobbyisten bezahlt haben, um Einfluß auf Regierungsentscheidungen zu nehmen. Die Lobbyisten wurden bereits festgenommen.

(AP/jW)