Gegründet 1947 Mittwoch, 24. Juli 2019, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.04.2006, Seite 4 / Inland

Erziehungsbündnis ein Affront

Berlin. Als einen Affront haben die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland (ZWSt), der Zentralrat der Muslime in Deutschland, die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und der Deutsche Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV) am Freitag in Berlin in einer gemeinsamen Erklärung die ausschließliche Einbeziehung der evangelischen und katholischen Kirche in das von der Bundesfamilienministerin gegründete »Bündnis für Erziehung« gewertet. Die Ausgrenzung von nichtchristlichen Religionen und konfessionell unabhängigen Wohlfahrtsverbänden sei inakzeptabel und sachlich nicht zu begründen, zumal nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes aus dem Jahr 2004 nur 38 Prozent der Kinderbetreuungsplätze in evangelischer und katholischer Trägerschaft sind.

(ots/jW)