Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.04.2006, Seite 6 / Ausland

Prag: KP-Funktionär zusammengeschlagen

Prag. Wie erst jetzt bekannt wurde, ist am Dienstag abend der stellvertretende Vorsitzende der Kommunistischen Partei Tschechiens (KCSM) und Parlamentsabgeordnete Jiri Dolejsi brutal zusammengeschlagen worden. Er wurde auf offener Straße von vier Männern überfallen, getreten und als »Kommunistenbastard« beschimpft. Die KCSM machte die wachsende antikommunistiche Stimmung im Lande – etwa T-Shirts mit der Aufschrift »Töte einen Kommunisten – Stärkt den Weltfrieden!« – für den Gewaltakt verantwortlich. Selbst der Premierminister Jiri Paroubek wirft der rechten Oppositionspartei ODS vor, im Vorfeld der Wahlen im Juni einen »kalten Bürgerkrieg« gegen die Kommunisten zu führen. Von den Tätern fehlt jede Spur.

(jW)