Aus: Ausgabe vom 15.04.2006, Seite 1 / Inland

Lebensgefahr in Polizeihaft

München. Deutsche Polizeizellen sind lebensgefährlich: Zwischen 1993 und 2003 seien dort bundesweit 128 Menschen ums Leben gekommen, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf eine Untersuchung der Universität Halle-Wittenberg. »Jeder zweite Todesfall wäre vermeidbar gewesen«, wird Studienleiter Steffen Heide zitiert. Dem Bericht zufolge sperrten Beamte mehrfach offenkundig verletzte oder über innere Schmerzen klagende Verdächtige ein, ohne einen Arzt zu konsultieren. Zudem hätten sie den Zustand der Festgehaltenen nicht regelmäßig überprüft. Als ungenügend kritisieren die Rechtsmediziner laut Focus die Durchsuchung von Verdächtigen. Viele Ärzte hätten auch fehlerhafte Diagnosen gestellt und die Einweisung in Krankenhäuser verhindert. (AP/jW)
Mehr aus: Inland