Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 03.04.2006, Seite 7 / Ausland

Beratungen über Regierungsbildung in Israel

Jerusalem. Der israelische Präsident Mosche Katzav hat am Sonntag mit ersten Beratungen zur Regierungsbildung begonnen. Zunächst empfing er Vertreter der Kadima-Partei, die bei der Parlamentswahl am Dienstag die meisten Stimmen bekommen hatte. Der Abgeordnete Ronni Bar-On sagte nach dem Gespräch, er habe Katzav vorgeschlagen, zunächst den Kadima-Vorsitzenden Ehud Olmert mit der Regierungsbildung zu beauftragen. Medienberichten zufolge hat Olmert bereits die Zusicherung von drei Parteien, ihn zu unterstützen. Dies sind die religiöse Schas-Partei mit zwölf Sitzen im Parlament, die Vereinigte Torah-Partei mit sechs Sitzen sowie die neu ins Parlament eingezogene Rentnerpartei mit sieben Sitzen.

(AFP/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.