3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 22.03.2006, Seite 15 / Inland

Gedenken an ermordeten Punk


Dortmund. Ein Jahr nach dem Mord an dem Dortmunder Punk Thomas Schulz, genannt Schmuddel, rufen antifaschistische Gruppen aus Nordrhein-Westfalen für den 1. April zu einer Demonstration in Dortmund auf. Schulz war am 28. März des vergangenen Jahres am Dortmunder U-Bahnhof Kampstraße vom damals 17jährigen Neonazi K. niedergestochen und tödlich verletzt worden. Der offensichtlich zur Neonaziszene gehörende K. war daraufhin zu einer siebenjährigen Haftstrafe wegen Totschlags verurteilt worden. »Es gilt daran zu erinnern, daß er ermordet wurde, weil er das Treiben von Neonazis nicht akzeptieren wollte«, so Dortmunds Antifaschisten in ihrem Demonstrationsaufruf. (mb)

Dortmund, 28. März, 18 Uhr, U-Bahnhaltestelle Kampstraße: Gedenkkundgebung; 1. April, 13 Uhr, Hauptbahnhof (Vorplatz): Antifaschistische Demonstration


Mehr aus: Inland

Startseite Probeabo