Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Gegründet 1947 Dienstag, 5. März 2024, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2767 GenossInnen herausgegeben
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen! Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Die erste App mit KI - Jetzt bestellen!
Aus: Ausgabe vom 07.03.2006, Seite 16 / Sport

Formel-I-Peanuts

A 12. Der frühere Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen wurde auf der italienischen Autostrada A12 in einem Audi A4 Diesel mit Tempo 210 »geblitzt«, die zulässige Höchstgeschwindigkeit lag bei 130 km/h. Nach einer längeren Unterredung mit den Polizeibeamten durfte er seinen Führerschein behalten und weiterfahren. »Ich wollte schnell nach Hause, Tanja ist im achten Monat schwanger, und die Geburt ist nicht unkompliziert«, sagte der 38jährige, der zum dritten Mal Vater wird: »Das habe ich den Carabinieri erzählt, und dafür hatten sie auch Verständnis.« Im Ferrari-Land gibt es hin und wieder einen Formel-1-Bonus. Zwar mußte Frentzen auf der Stelle 356 Euro Strafe zahlen. Aber das hat ihn nicht gewurmt, soviel steht fest. Am Montag wurden die Jahresgagen der Formel-Eins-Piloten verkündet. In den Top ten führt Michael Schumacher mit 52 Millionen Euro (35 Millionen Jahresgage/10 Werbung/7 eigene Fan-Kollektion). Es folgen: Ralf Schumacher mit 17 (14/3), Kimi Räikkönen mit 12 (10,5/1,5), Juan Pablo Montoya mit 11 (9/2), Rubens Barrichello mit 10 (8/2), Jarno Trulli mit 8 (7/1), und vier Fahrer mit jeweils sechs Millionen: Fernando Alonso, Mark Webber, David Coulthard und Jenson Button.

(sid/jW)

Mehr aus: Sport

Hier geht es zur neuen jungen Welt-App!