Aus: Ausgabe vom 25.02.2006, Seite 6 / Ausland

USA: Illegaler Organhandel

New York. Ein Zahnarzt und drei weitere Männer sind in New York wegen des Vorwurfs angeklagt worden, illegal Organe und Knochen von mehr als tausend Verstorbenen entnommen und verkauft zu haben. Die Männer hätten Millionen Dollar mit dem Verkauf von Körpergewebe und Knochen von Menschen gemacht, die sich nicht zur Organspende bereit erklärt hatten, sagte Staatsanwalt Charles Hynes aus Brooklyn am Donnerstag. Laut der 122seitigen Anklageschrift fälschten die Verdächtigen Totenscheine und Spenderausweise und entnahmen dann nach Belieben Organe. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland