75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 13. / 14. August 2022, Nr. 187
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 25.06.2022, Seite 12 / Aktion
Videos von jW-Veranstaltungen

Im Bild festgehalten

Aufzeichnungen von Veranstaltungen der Tageszeitung junge Welt online
Von Kommunikation & Aktion
12.jpg

Die Tageszeitung junge Welt ist in diesem Jahr mit zwei wichtigen Veranstaltungen in den Sommer gestartet. Mit einem vielfältigen Programm setzten junge Welt und Melodie & Rhythmus am 13. Mai unter dem Motto »Der Krieg soll verflucht sein« ein Zeichen gegen die bürgerliche Kriegspropaganda. Neben Impulsreferaten von bekannten jW-Autoren wurde die Veranstaltung mit einer Podiumsdiskussion abgerundet. Mehr als 300 Teilnehmer waren vor Ort, und etwa 1.600 weitere folgten den Vorträgen an den Endgeräten. Wer die Veranstaltung für eine kämpferische Friedensbewegung verpasst hat, kann die wichtigsten Programminhalte nun auf Youtube nachholen. Wir haben die einzelnen Programmpunkte geschnitten und separat bereitgestellt.

Unter dem Titel »Julian Assange freikämpfen« hatte die junge Welt außerdem am 21. Juni zu einer Solidaritätsveranstaltung eingeladen. Da die Veranstaltung innerhalb kürzester Zeit organisiert worden war, konnte leider keine Liveübertragung ermöglicht werden. Doch uns war es wichtiger, der Entscheidung der britischen Innenministern Priti Patel, Wikileaks-Gründer Julian Assange in die USA auszuweisen, spontan etwas entgegensetzen zu können. Rund 300 Besucherinnen und Besucher konnten innerhalb weniger Tage mobilisiert werden und fanden sich in der Maigalerie und auf der Terrasse der jungen Welt ein, um die Diskussion mit dem Vater und dem Bruder von Julian Assange, John und Gabriel Shipton, der Bundestagsabgeordneten der Partei Die Linke, Sevim Dagdelen, und Matthias von Fintel, Bereichsleiter Medien bei der Journalistengewerkschaft DJU, zu verfolgen. Gemeinsam wurden die Konsequenzen aus der Entscheidung und die weitere Entwicklung der internationalen Solidaritätskampagne erörtert. Auch diese Veranstaltung wurde mitgeschnitten und kann abgerufen werden.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, damit wir auch in Zukunft solche wichtigen Veranstaltungen und Zusammenkünfte durchführen können. Empfehlen Sie unsere Livestreams und Aufzeichnungen gern Ihren Freunden und Bekannten oder spenden Sie.

Ausgewählte Beiträge der Veranstaltung »Der Krieg soll verflucht sein«: jungewelt.de/Aufzeichnung_13Mai22. Der Mitschnitt von »Julian Assange freikämpfen« ist unter jungewelt.de/assange-­freikaempfen zu finden. Spenden können Sie unter jungewelt.de/spende.

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Aktion