jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Online Extra
21.01.2022, 19:47:45 / Ausland

Tschechien bereitet Rüstungslieferungen an Ukraine vor

Liebesgrüße aus Prag. Ein paar Granaten als Geschenk für Kiew
Liebesgrüße aus Prag. Ein paar Granaten als Geschenk für Kiew

Prag. Tschechien bereitet Rüstungslieferungen an die Ukraine vor. Verteidigungsministerin Jana Cernochova sagte am Freitag in Prag, es gehe konkret um Artilleriegranaten des Kalibers 152 Millimeter. Das Kabinett muss die Entscheidung noch billigen. »Es würde sich um ein Geschenk handeln«, sagte die Politikerin der Demokratischen Bürgerpartei (ODS) von Ministerpräsident Petr Fiala. Der tschechische Außenminister Jan Lipavsky warf Russland eine »erpresserische Taktik« gegenüber der Ukraine vor. Man bereite sich auf das »schlimmstmögliche Szenarium« vor und sei bereit, weitere Sanktionen gegen Moskau zu unterstützen.

Die Beziehungen zwischen dem Nato-Mitgliedstaat Tschechien und Russland sind seit längerem angespannt. Prag beschuldigte im vorigen Jahr russische Spione, hinter Explosionen in einem Munitionslager im Oktober 2014 gestanden zu haben, bei denen zwei Menschen starben. Der Kreml bestritt dies. Beide Staaten wiesen in der Folge gegenseitig Diplomaten aus. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland