Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 5. Juli 2022, Nr. 153
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 20.12.2021, Seite 7 / Ausland

Philippinen: Mehr als 100 Tote nach Taifun

Manila. Die Zahl der Todesopfer durch Taifun »Rai« auf den Philippinen ist auf mehr als hundert gestiegen. Der Gouverneur der Inselprovinz Bohol, Arthur Yap, erklärte am Sonntag, die Zahl der Todesopfer auf der verwüsteten Insel liege nun bei 72. Damit stieg die Gesamtzahl der bestätigten Todesopfer auf 108. »Rai«, von den Einheimischen »Odette« genannt, war am Donnerstag und Freitag mit Windgeschwindigkeiten von 195 Kilometern pro Stunde über die südlichen und mittleren Inseln der Philippinen hinweggefegt. Die Opferzahl könnte noch weiter steigen. Die Such- und Rettungsarbeiten in den am schlimmsten betroffenen Gebieten sind noch lange nicht abgeschlossen. Tausende Einsatzkräfte sind beteiligt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo