Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 17.12.2021, Seite 1 / Inland

Anschlag von Hanau: Ermittlungen eingestellt

Karlsruhe. Die Bundesanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt zum rassistischen Anschlag von Hanau eingestellt. Es gebe keine Hinweise auf Mittäter, Anstifter, Gehilfen oder Mitwisser des Attentäters, teilte die Behörde am Donnerstag in Karlsruhe mit. Der Täter hatte am 19. Februar 2020 in der hessischen Stadt neun Menschen mit Migrationshintergrund und danach seine Mutter sowie sich selbst getötet. Die Bundesanwaltschaft sprach in ihrer Mitteilung von einer »rassistischen Motivation«. Angehörige und Überlebende hatten Strafanzeige gegen den Vater des Täters gestellt und ihm Beihilfe zum Mord bzw. Nichtanzeige geplanter Straftaten vorgeworfen. Entsprechende Erkenntnisse »in einer wie auch immer gearteten strafrechtlich relevanten Weise« hätten die Ermittlungen aber nicht ergeben, erklärte die Bundesanwaltschaft. (AFP/jW)

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.