1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 25. Juni 2021, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Online Extra
06.05.2021, 18:38:01 / Ausland

Afghanistan: Bekannter Journalist erschossen

US-Militärbasis in Kandahar
US-Militärbasis in Kandahar

Kandahar. Im Süden Afghanistans ist ein bekannter Fernsehjournalist erschossen worden. Der Journalist Nemat Rawan sei am Donnerstag in der Stadt Kandahar »von unbekannten Bewaffneten« getötet worden, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur AFP. Einen Tag zuvor hatten die islamistischen Taliban gewarnt, Medienschaffende, die »voreingenommene Berichterstattung« betrieben, würden dafür »verantwortlich gemacht«.

Rawan war Talkshow-Moderator bei Tolo News, dem größten privaten Fernsehsender Afghanistans. Zuletzt hatte er als Pressemitarbeiter im Finanzministerium gearbeitet.

Zu der Tat bekannte sich zunächst niemand. Die Taliban werden jedoch für eine Serie von Morden an Journalisten in den vergangenen Monaten verantwortlich gemacht. Auch Richter und Aktivisten fielen Anschlägen oder Schusswaffenangriffen zum Opfer. Viele tauchen deswegen unter oder verlassen das Land. (AFP/jW)