1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 23.01.2021, Seite 15 / Geschichte

Anno … 4. Woche

1521, 28. Januar: Der Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Karl V., beruft den Reichstag von Worms ein, um die Reformationsfrage zu klären. Martin Luther wird auf dem Reichstag verhört, als Ergebnis erlässt Karl V. das Wormser Edikt, das die Reichsacht über den Mönch verhängt und seine Schriften verbietet. Luther kann auf die Wartburg fliehen.

1966, 31. Januar: In Oakland, Kalifornien, entsteht ein erster Zusammenschluss der Black Panther Party. Die sozialistische Bewegung schwarzer Menschen propagiert bewaffneten Widerstand gegen den rassistischen Staatsapparat, muss sich jedoch nach anhaltendem Repressionsdruck und diversen Spaltungen 1982 auflösen.

1981, 25. Januar: In China werden die Urteile im Prozess gegen die sogenannte Viererbande – die Witwe des 1976 verstorbenen Mao Zedong, Jiang Qing, Zhang Chunqiao, Yao Wenyuan und Wang Hongwen – gesprochen. Die vier hatten sich im Laufe der Kulturrevolution von regionalen Parteiführern zu führenden Politikern Chinas entwickelt. 1976 werden sie von der Kommunistischen Partei verhaftet und für die Kulturrevolution verantwortlich gemacht. Jiang, Zhang und Wang werden zu lebenslänglicher, Yao zu einer 20jährigen Gefängnishaft verurteilt.

1986, 28. Januar: Kurz nach ihrem Start auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral (Florida) explodiert die NASA-Raumfähre Challenger. Alle sieben Astronauten an Bord sterben bei dem Unglück, das als eines der schwersten in der Raumfahrtgeschichte gilt. Als Grund werden Probleme mit Dichtungsringen der seitlichen Feststoffraketen des Space Shuttles ausgemacht.

1991, 26. Januar: In Mogadischu wird der somalische Präsident Siad Barre durch einen Putsch abgesetzt. Der Offizier war 1969 an die Macht gekommen, 1976 übertrug er die Macht formal auf die Somalische Revolutionäre Sozialistische Partei und verstaatlichte große Teile der Wirtschaft. Als nach Beginn des somalischen Ogadenkrieges der Bündnispartner Sowjetunion den Kriegsgegner Äthiopien unterstützte, wandte sich Barre der USA zu. Seine zusehends autoritäre Herrschaft rief zahlreiche Aufstände hervor, seine Absetzung stellt den Höhepunkt des Somalischen Bürgerkriegs dar.

Mehr aus: Geschichte

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.