Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.01.2021, Seite 15 / Medien

Stern vergibt Ressorts an Capital

Hamburg. Der Kürzungswahn beim Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner und Jahr treibt neue Blüten. Der Verlag bündelt die Berichterstattung über Wirtschaft und Politik der Medien Stern, Capital und Business Punk in Berlin, berichtete Meedia.de am Dienstag. Geleitet werde das Hauptstadtbüro von Capital-Chefredakteur Horst von Buttlar. Der Stern löst in Hamburg sein Politik- und Wirtschaftsressort auf. Das ist ein schwerer Machtverlust für die beiden Stern-Chefredakteure Anna-Beeke Gretemeier und Florian Gless. Von Buttlar wird Mitglied der Stern-Chefredaktion und damit deutlich an Einfluss bei Gruner und Jahr gewinnen. Betroffen von der Maßnahme sind elf Mitarbeiter, für die das Unternehmen innerhalb der Redaktion und gegebenenfalls im Haus neue Aufgaben suchen will. Dennoch könnte es zu Kündigungen kommen, obwohl der Konzern diese vermeiden will. (jW)

Mehr aus: Medien

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!