Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.01.2021, Seite 7 / Ausland

Shutdown in Österreich bis 24. Januar verlängert

Wien. In Österreich wird der bis zum 18. Januar dauernde Shutdown nach Angaben der Regierung um eine Woche verlängert. Da das ursprünglich geplante »Freitesten« wegen Widerstands der Opposition nicht möglich sei, werde die Schließung fast aller Geschäfte nun für alle bis zum 24. Januar dauern, wie Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Montag erklärte. Die Maßnahme bedeutet, dass Handel, viele Dienstleister und Gastronomie bis dahin geschlossen bleiben. Ursprünglich war geplant gewesen, dass alle, die sich einem Coronatest unterziehen, ab dem 18. Januar in die ab dann wieder geöffneten Geschäfte können. Für alle ohne Test sollte ein verlängerter Shutdown bis zum 24. Januar gelten. Am Sonntag hatte die Opposition angekündigt, dem entsprechenden Gesetz die Zustimmung zu verweigern. (dpa/jW)