Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Freitag, 22. Januar 2021, Nr. 18
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Online Extra
26.11.2020, 19:20:50 / Sport

Buenos Aires: Zusammenstöße bei Totenwache

Zugang zur Casa Rosada am Donnerstag
Zugang zur Casa Rosada am Donnerstag

Buenos Aires. Bei der Totenwache für den argentinische Fußballer Diego Maradona ist es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Fans und der Polizei gekommen. Die Beamten schlossen am Donnerstag die Schlange der Trauergäste, die Maradona im Regierungspalast die letzte Ehre erweisen wollten. Enttäuschte Anhänger griffen daraufhin Beamte an, die Polizei setzte Wasserwerfer ein, wie im Fernsehen zu sehen war. Maradona war am Mittwoch im Alter von 60 Jahren gestorben, sein Sarg wurde in der Casa Rosada im historischen Zentrum von Buenos Aires aufgebahrt. Tausende Anhänger verabschiedeten sich seit den frühen Morgenstunden von ihrem Idol. Nach dem Willen seiner Familie soll Maradona noch am Donnerstag auf einem privaten Friedhof in einem Vorort von Buenos Aires beigesetzt werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport