Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
19.11.2020, 19:50:40 / Kapital & Arbeit

Streit um EU-Hilfsfonds geht weiter

EU_Video_Gipfel_67421246.jpg

Brüssel. Im Streit um den EU-Haushalt und des Coronahilfsfonds ist keine schnelle Lösung in Sicht. Die EU-Staats- und Regierungschefs befassten sich bei einer Videokonferenz am Donnerstag abend nur kurz mit dem Thema. Ratspräsident Charles Michel entschied nach Angaben aus EU-Kreisen nach weniger als einer halben Stunde, die Frage außerhalb des Gipfels weiterzuberaten. Ungarn und Polen hatten am Montag ihre Zustimmung zu einem 1,8 Billionen Euro schweren Finanzpaket bestehend aus dem EU-Haushaltsrahmen für die kommenden sieben Jahre und dem Coronahilfsfonds verweigert. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit