Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.10.2020, Seite 16 / Sport
Fußball

Keine Durchsagen

Berlin. Fußballbundesligist 1. FC Union Berlin wird wegen der Fangesänge im Testspiel gegen Hannover 96 (4:1) am vergangenen Donnerstag nicht mit einer Strafe belegt. Das teilte Bernd Geschanowski (AfD), Gesundheitsstadtrat in Treptow-Köpenick, dem RBB auf Anfrage mit. »Die Unterlassung der Gesänge steht zwar in der Berliner Infektionsschutzverordnung. Es gibt aber keinen Passus im Bußgeldkatalog, der dazu passt«, sagte Geschanowski. Seit dem 3. Oktober sieht die Infektionsschutzverordnung vor, dass keine Fangesänge oder Sprechchöre bei Sportveranstaltungen mehr erlaubt sind. Union hatte vor dem Test gegen Hannover 96 dazu jedoch keine Durchsagen für die 1.795 Zuschauer im Stadion gemacht. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport