75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Dezember 2021, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 31.08.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Militarisierung und Hochrüstung der EU als Weltmacht«. Veranstaltung mit Andreas Zumach (Autor). Heute, 31.8., 19 Uhr, Jahrhunderthaus (IG Metall), Alleestr. 80, Bochum. Veranstalter: Friedensplenum Bochum u. a.

»Nie wieder Krieg! In die Zukunft investieren statt aufrüsten!« Kundgebungen zum Antikriegstag, Dienstag, 1.9., Bremen: 11.55 Uhr, Denkmal Altmannshöhe, Wallanlagen hinter der Kunsthalle; Kassel: 16.30 Uhr, am Documenta-Obelisken, ab 17.30 Uhr Friedrichsplatz; mit Beiträgen u. a. von »Seebrücke«. Aufrufer: Bremer und Kasseler Friedensforum, DGB, VVN-BdA

»Weltfriedenstag 2020: Die Lehre aus zwei von Deutschland angezettelten Weltkriegen heißt: Handeln für Frieden und Abrüstung!« Es sind nur noch 100 Sekunden bis 12! Kundgebung, Dienstag, 1.9., 17 Uhr, Platz des 18. März/Brandenburger Tor, Berlin. Aufrufer: Berliner Friedenskoordination

»Antikriegstag in München«. Kundgebung und Demo gegen die Aufrüstungspläne der Bundesregierung. Dienstag, 1.9., 17 Uhr, Stachus. Veranstalter: Münchner Friedensbündnis, Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

»Kolumbien: Ausbeutung, Repression und Widerstand«. Veranstaltung zum Antikriegstag und zur Verleihung des Düsseldorfer Friedenspreises. Mit Film, Vortrag und Livemusik. Dienstag, 1.9., 18.30 Uhr, ZAKK, Fichtenstr. 40, Düsseldorf. Veranstalter: ZAKK e. V.

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen statt.

Mehr aus: Feuilleton