Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Gegründet 1947 Sa. / So., 02. / 3. Dezember 2023, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2753 GenossInnen herausgegeben
Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024 Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Rosa-Luxemburg-Konferenz am 13.01.2024
Aus: Ausgabe vom 25.07.2020, Seite 7 / Ausland

Bolivien: Wahlgericht verschiebt Termin

La Paz. Boliviens Oberstes Wahlgericht (TSE) hat am Donnerstag (Ortszeit) den Termin für die Parlaments- und Präsidentschaftswahlen erneut verschoben. Die für den 3. Mai vorgesehenen Wahlen waren von der Putschregierung zuerst auf einen unbestimmten Termin verschoben und dann auf den 6. September gelegt worden. Falls eine zweite Runde notwendig sein sollte, werde diese am 29. November stattfinden, erklärte der von der De-facto-Regierung einige Tage nach dem Putsch gegen Expräsident Evo Morales eingesetze TSE-Leiter Salvador Romero auf einer Pressekonferenz. Morales hatte zuvor über Twitter gewarnt, dass »eine Verschiebung des Wahltermins den Menschen wegen der sich abzeichnenden Unregierbarkeit, der ungebremsten Pandemie und der Wirtschaftskrise nur schadet«. Dem fügte er eine Umfrage hinzu, laut der 72 Prozent der Befragten ihre Bereitschaft zur Wahl am 6. September bekundeten. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland