Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.07.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Keine Entwarnung für Metallbranche

Berlin. Trotz der Lockerungen in der Coronakrise bleibt die Lage in der deutschen Metall- und Elektrobranche stark angespannt. Die Produktion lag im Mai 30 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats, wie der »Arbeitgeberverband Gesamtmetall« am Mittwoch mitteilte. In der wichtigen Autoindustrie ging die Produktion sogar um fast 54 Prozent zurück und fiel auf den Stand von 1993.

»Fehlende Liquidität und Nachfrage bleiben die größten Probleme der Unternehmen«, erklärte Gesamtmetall-Hauptgeschäftsführer Oliver Zander. Die wirtschaftliche Lage des Industriezweiges bleibe weit von der Normalität entfernt. »Es liegt noch eine lange Wegstrecke vor uns.« (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.