Dein Onlineabo Kuba & Sozialismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 25. Februar 2021, Nr. 47
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Dein Onlineabo Kuba & Sozialismus Dein Onlineabo Kuba & Sozialismus
Dein Onlineabo Kuba & Sozialismus
Aus: Ausgabe vom 02.07.2020, Seite 11 / Feuilleton

Getrenntes Verfahren

Nach dem russischen Regisseur Kirill Serebrennikow ist auch dessen ehemalige Buchhalterin Nina Masljajewa wegen Betrugs schuldig gesprochen worden. Zwei Jahre und drei Monate Haft lautete das Urteil eines Moskauer Bezirksgerichts. Da die Zeit im Hausarrest angerechnet werde, müsse Masljajewa nicht ins Gefängnis. Serebren­nikow war Ende vergangener Woche wegen der Veruntreuung von 129 Millionen Rubel (1,6 Millionen Euro) an staatlichen Fördergeldern zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die Verurteilten müssen die Summe zurückzahlen, auch die Exbuchhalterin muss anteilig dafür aufkommen. Sie hatte den Künstler schwer belastet und ist einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen. Ihr Fall wurde in einem getrennten Verfahren behandelt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Dein Onlineabo für Kuba & Sozialismus! Jetzt bestellen