Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.06.2020, Seite 7 / Ausland

Frankreich kritisiert Ankaras Libyen-Politik

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die Türkei für ihre Unterstützung der »Nationalen Konsensregierung« (GNA) von Fajes Al-Sarradsch in Libyen kritisiert. Die Türkei spiele »ein gefährliches Spiel«, sagte Macron am Montag abend bei einer Pressekonferenz mit dem tunesischen Präsidenten Kais Saied. »Wir werden die Rolle, die die Türkei heute in Libyen spielt, nicht tolerieren«, hieß es. Frankreich verurteile alle Einmischung von außen. Ankara habe jedoch im Gegensatz zu anderen Mächten kürzlich sein Engagement im Land verstärkt. Ankara hatte zuletzt die GNA-Truppen offen militärisch unterstützt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.