Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.06.2020, Seite 7 / Ausland

Türkei: Hausarrest gegen Kölnerin aufgehoben

Istanbul. Ein Gericht in der türkischen Metropole Istanbul hat den Hausarrest gegen die wegen Terrorvorwürfen angeklagte Kölnerin Gönül Örs aufgehoben. Die Ausreisesperre bleibe jedoch bestehen, sagte ihre Anwältin Ayse Celik der dpa am Dienstag am Gericht Caglayan. Eine Fußfessel müsse ihre Mandantin nicht mehr tragen. Der Prozess gegen Örs wird am 1. Oktober fortgesetzt. Der Kölnerin wird der Anklageschrift zufolge unter anderem »Terrorpropaganda« für die verbotene Kurdische Arbeiterpartei, PKK, vorgeworfen. Örs war im Mai 2019 in der Türkei festgenommen worden, als sie ihre wegen Terrorvorwürfen verurteilte Mutter – die Sängerin Hozan Cane – in der Haft besuchte. Seit Dezember war sie unter Hausarrest gestellt. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!