Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 08.06.2020, Seite 2 / Ausland

Faschistische Randale in Rom

Rom. Rund 2.000 Faschisten haben am Sonnabend in Italiens Hauptstadt Rom demonstriert. Wie die italienischen Nachrichtenagentur ANSA berichtete, forderten Fußballultras mit dem faschistischen Trupp der Forza Nuova an der Spitze, die Regierung von Sozialdemokraten (PD) und »Fünf Sterne-Bewegung« zu stürzen. In Sprechchören wurde »Duce, Duce« gerufen, es flogen Brandflaschen und Rauchbomben. Mehrere Personen wurden verhaftet. Regionalrat Daniel Ognibene von der linken Partei »Freie und Gleiche« nannte die faschistische Randale ein Ergebnis der von den extrem rechten Parteien Lega und »Brüder Italiens« inszenierten Kampagne, die Regierung zu stürzen. Gerhard Feldbauer

Mehr aus: Ausland