1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 29.04.2020, Seite 9 / Kapital & Arbeit

EU animiert Banken zur Kreditvergabe

Brüssel. Schulden ohne Ende? Bürger und Unternehmen sollen in der Coronakrise leichter an Kredite kommen – dafür will die EU-Kommission Regeln für Banken »vorübergehend« lockern. Kommissionsvize Valdis Dombrovskis stellte sein »Bankenpaket« am Dienstag in Brüssel vor. Es könnte dieses Jahr nach Schätzungen seiner Behörde bis zu 450 Milliarden Euro zusätzlicher Darlehen ermöglichen.

Knackpunkt ist eine neue »Interpretation« der EU-Vorschriften für Buchhaltung und Vorsorge. Auch soll es vorübergehend »Ergänzungen« der Bankenregeln geben, um mehr Spielraum zur Kreditvergabe zu schaffen. So unterstützt Brüssel die »flexible« Auslegung von buchhalterischen Regeln durch andere Institutionen, etwa das Basel-Komitee, die Bankenaufsicht EBA und die Europäische Zentralbank. Dabei geht es zum Beispiel um die Bewertung von Darlehen, die zeitweise nicht bedient werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit