75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 9. Dezember 2022, Nr. 287
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 29.02.2020, Seite 2 / Ausland

Mexiko: OAS soll Bolivien-Bericht korrigieren

Mexiko-Stadt. Die mexikanische Regierung hat die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) dazu aufgefordert, ihren Bericht zu den Wahlen in Bolivien zu erklären. Der Sprecher des Außenministeriums sagte am Donnerstag (Ortszeit), die OAS müsse die »Defizite in ihrem Bericht« klären. In diesem hatte die Organisation nach den Wahlen in Bolivien am 20. Oktober 2019 »Wahlfälschung« ausgemacht. Der Präsident Evo Morales hatte die Abstimmung in der ersten Runde gewonnen, wurde jedoch am 10. November zum Rücktritt gezwungen. Ein wissenschaftliches Gutachten des Technologischen Instituts Massachusetts kam nun zu dem Ergebnis, es gebe keine Anhaltspunkte für Wahlfälschung. (PL/jW)

Mehr aus: Ausland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk