Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 10.02.2020, Seite 16 / Sport
Boxen

Irgendwann ist’s genug

Berlin. Der frühere Boxweltmeister Firat Arslan hat den Kampf um den WM-Titel der IBO im Cruisergewicht gegen Kevin Lerena in Göppingen durch technischen K. o. verloren. Nach mehreren harten Treffern des 22 Jahre jüngeren Südafrikaners flog in der sechsten Runde aus Arslans Ecke das Handtuch in die Ringmitte. Geworfen hatte es Promoter Erol Ceylan – wohl mit Blick auf die Gesundheit des deutlich unterlegenen Boxers. »Ich würde ihm raten aufzuhören. Das kann man nicht verantworten«, sagte Ceylan der Bild. Der im baden-württembergischen Friedberg geborene Arslan war von 2007 bis 2008 Weltmeister der WBA. (sid/jW)

Mehr aus: Sport

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!