1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 08.02.2020, Seite 2 / Ausland

Moskau: Israel brachte Passagierflieger in Gefahr

Moskau. Die russische Armee hat Israel vorgeworfen, bei Luftangriffen in Syrien ein Passagierflugzeug mit 172 Insassen absichtlich in Gefahr gebracht zu haben. Wie das Verteidigungsministerium in Moskau am Freitag erklärte, war während israelischer Luftangriffe auf einen Vorort von Damaskus am Donnerstag morgen ein Airbus A-320 mit 172 Zivilisten an Bord in unmittelbarer Nähe im Landeanflug gewesen. Moskau warf Israel vor, das Flugzeug als Schutzschild missbraucht zu haben. Das Flugzeug wurde demnach umgeleitet und landete auf dem russischen Luftwaffenstützpunkt Hmeimim. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland