Gegründet 1947 Donnerstag, 12. Dezember 2019, Nr. 289
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.12.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Autoindustrieverband erwartet Personalabbau

Hamburg. Die Nachfrage aus China, dem weltgrößten Pkw-Markt, werde im kommenden Jahr weiter schrumpfen, wenn auch nicht mehr so stark wie zuletzt, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Mittwoch in Berlin mit. In Europa werfe zudem die schärfere »CO2-Regulierung ihre Schatten voraus«. Daher werden für das kommende Jahr ein Absatzrückgang von zwei Prozent und ein weiterer Stellenabbau bei den Autokonzernen erwartet. »Die Auslastung geht zurück, beim Personal werden befristete Arbeitsverträge nicht verlängert, das Instrument Kurzarbeit wird wieder eingesetzt«, sagte der scheidende VDA-Chef Bernhard Mattes bei der Jahrespressekonferenz. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit