1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 22. Juni 2021, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 02.11.2019, Seite 16 / Aktion
Verteilaktion

Am 29. November alle auf die Straße – mit junge Welt

IMG_9617.jpg
jW-Verteilaktion am 1. Mai 2018 vor dem Brandenburger Tor in Berlin

»Fridays for Future« ruft wieder alle Generationen zum »Global Climate Strike« am 29. November auf. Parallel plant das Aktionsbündnis »Ende Gelände« eine Besetzung im Lausitzer Braunkohlegebiet. Bisher sind allein in Deutschland Demonstrationen in mindestens 199 Orten angemeldet, es werden erneut über eine Million Teilnehmende erwartet. Auch wir möchten uns wieder beteiligen und dabei mit 28.000 Exemplaren auf die junge Welt aufmerksam machen. Besonderes Augenmerk legen wir auf die Städte Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München und Frankfurt am Main. Wer bei der Aktion mithelfen will, meldet sich bitte beim Aktionsbüro, wo auch Zeitungen und anderes Material für die Verteilung vor Ort bestellt werden können.

Kontakt zum Aktionsbüro: 0 30/53 63 55 10, aktionsbuero@jungewelt.de

1.000 Abos jetzt

Die Bundesregierung sagt: der Tageszeitung junge Welt sei mit geheimdienstlichen Mitteln der »Nährboden zu entziehen«. Wirtschaftlich und wettbewerbsrechtlich negative Folgen durch die Nennung der Zeitung im Verfassungsschutzbericht seien sogar beabsichtigt.

Unsere Antwort darauf kann nur sein, dass sie mit diesem grundgesetzwidrigen Eingriff in die Presse- und Meinungsfreiheit genau das Gegenteil erreichen! Deshalb fordern wir alle Freunde, Leserinnen und Leser, Unterstützer, Autoren und Genossenschaftsmitglieder auf: Tun wir alles, um den »Nährboden« der jungen Welt zu stärken – jetzt erst recht!

Mehr aus: Aktion