Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 24.10.2019, Seite 15 / Medien

Schon wieder: Politikchef verlässt Bild

Hamburg. Nikolaus Blome, Politikchef von Bild, macht erneut Schluss und verlässt nicht nur das Boulevardformat, sondern auch die Axel Springer SE. Bereits 2013 war, frei nach Willy Brandt zusammengewachsen, was zusammengehört und Blome zu Spiegel gewechselt. Dort war er Vizechefredakteur. Zwei Jahre später kehrte er zu Bild zurück.

Dort hat Blome seitdem die Politikberichterstattung verantwortet. Gemeinsam mit einer Kollegin habe er zuletzt daran gearbeitet, das Magazin Bild Politik zu lancieren, das bei Springer getestet wurde, wie der Mediendienst Meedia auf seinem Portal am Montag berichtete. Letztlich habe das Projekt keine Marktreife erreicht, hieß es da und sei vor kurzem im Zuge neuer Restrukturierungsmaßnahmen »endgültig eingemottet« worden. Blome war für Bild auch als Moderator im Einsatz, etwa für das Videoformat »Die richtigen Fragen«. Sein Abgang erfolge nun »aus persönlichen Gründen«, zitierte ihn Meedia mit Verweis auf das Springer-Intranet.

Möglich sei allerdings, dass Blomes Weggang mit der laufenden Umstrukturierung bei Springer zu tun habe. Nach dem im Sommer vollzogenen Einstieg der US-»Heuschrecke« KKR ist der Verlag auf »Sparkurs«. Der Private-Equity-Fonds ist derzeit angeblich »Partner auf Augenhöhe« der Verlagsgroßaktionäre Friede Springer und Mathias Döpfner. Der Medienkonzern will allein bei den News-Medien 50 Millionen Euro »einsparen« und Personal abbauen. Dabei solle es »eher die Häuptlinge als die Indianer treffen«, wie Meedia Döpfner zitierte. (jW)

Mehr aus: Medien