Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 24.10.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Isabel Schnabel soll ins EZB-Direktorium

Berlin. Die Bundesregierung hat Isabel Schnabel für das Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) nominiert. Das Kabinett billigte am Mittwoch Regierungskreisen zufolge einen entsprechenden Vorschlag des Finanzministeriums. Die 48jährige ist Professorin für Finanzmarktökonomie an der Universität in Bonn und sitzt seit 2014 im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Sie soll Nachfolgerin von Sabine Lautenschläger werden, die Ende Oktober vorzeitig zurücktritt. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit