75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Dezember 2021, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.10.2019, Seite 16 / Sport
Rugby-WM

Höchster Sieg

Kobe. Der Weltranglistenvierte Irland hat seine Pflichtaufgabe bei der Rugby-WM in Japan erfolgreich gemeistert. Der Mitfavorit gewann am Donnerstag in der Vorrundengruppe A in Kobe mit 35:0 gegen Russland und übernahm mit einem Spiel mehr als die Verfolger Japan und Schottland die Spitzenposition in der Gruppe A. In der Gruppe D feierte Fidschi zuvor in Higashiosaka einen klaren 45:10-Sieg gegen Georgien und rückte zumindest vorübergehend auf Platz zwei vor.

Der Weltranglistenspitzenreiter Neuseeland kam bereits am Mittwoch in Oita gegen Außenseiter Kanada zu einem 63:0 (28:0) und verzeichnete damit den bislang höchsten Sieg des Turniers. Der Sieg der All Blacks hätte noch deutlicher ausfallen können. Der Weltmeister von 2011 und 2015 leistete sich aber zu viele Nachlässigkeiten in der Schlussphase. In der Vorrundengruppe B liegen die Neuseeländer mit neun Punkten auf Rang zwei hinter Italien.

In einer lange Zeit fast ausgeglichenen Begegnung mit den USA setzten sich die Franzosen in Fukuoka am Ende mit 33:9 (12:6) durch. Sie stehen in Gruppe C ebenfalls mit neun Punkten auf dem zweiten Platz hinter England. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport