Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.09.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

AMS: Mehrere Käufer für Osrams Digitalsparte

Wien. Der österreichische Chiphersteller AMS, der den Münchner Konzern »Osram Licht AG« übernehmen will, hat für dessen Digitalgeschäft bereits mögliche Käufer in Aussicht. Wie AMS-Chef Alexander Everke in einem am Donnerstag vorab veröffentlichten Interview mit der Wirtschaftswoche sagte, seien aber noch keine Gespräche geführt worden. Der Apple-Zulieferer AMS ist auf optische Sensoren spezialisiert und interessiert sich vor allem für das Autozuliefer- und das Photonik-Geschäft von Osram, durch das weltweit insgesamt 24.000 Mitarbeiter beschäftigt sind. Die IG Metall lehnt das AMS-Angebot ab, weil sie die Zerschlagung des Münchner Konzerns und damit einen Verlust von Arbeitsplätzen fürchtet. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit