Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.08.2019, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Minimal mehr Aufträge für deutsche Industrie

Berlin. Nach sechs Rückgängen in Folge haben sich die Aufträge in der deutschen Industrie im Juni minimal erhöht. Der Bestand stieg preis-, saison- und kalenderbereinigt um 0,1 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte. Dabei fielen die nicht erledigten Aufträge aus dem Inland um 0,4 Prozent, die aus dem Ausland kletterten allerdings um 0,3 Prozent. Als Bestand wird die Summe der Auftragseingänge eines Monats gewertet, die bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu Umsätzen geführt haben und die nicht storniert wurden. Die Reichweite des Auftragsbestands blieb im Juni stabil. Sie lag unverändert bei 5,7 Monaten. Die Reichweite gibt an, wie viele Monate die Betriebe bei gleichbleibendem Umsatz ohne neue Bestellungen theoretisch produzieren müssten, um die vorhandene Nachfrage abzuarbeiten. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit